EDEKA Genussgesichter – Genuss oder Orgasmus? [Sponsored]

Dass EDEKA keine Angst vor unkonventioneller Werbung hat, sollte spätestens nach dem „Supergeil“-Spot oder der polarisierenden Kiffer-Werbung klar sein. Für Werber ist das allerdings auch nur bedingt überraschend – ist es doch Jung von Matt, die vermeintlich kreativste Agentur Deutschlands, die hinter den Marketingideen des Einzelhandelskonzerns steckt.

Nun hofft man mit einem neuen Spot die virale Sau durch’s Dorf treiben zu können, und die Chancen stehen gar nicht mal schlecht. Das Konzept ist ziemlich einfach.

Jeder Feinschmecker kennt es: Man hat das absolute Leibgericht vor sich stehen und kann den ersten Bissen kaum abwarten. Nach dem langen Warten auf das fertiggekochte Gericht (oder dem Lieferservice) gibt der erste Bissen dann die Erlösung. Und nicht wenigen entlockt die geschmackliche Verzückung ein breites Grinsen, einen seeligen Blick oder zumindest das obligatorische „Hhhhhmmmm“.

Presse_Foodbilder_07

Das ist der Ansatz für die schon angesprochene neue EDEKA Kampagne. Zugegeben, etwas überspitzt ist die ganze Sache schon, denn laut EDEKA kann das Gesicht beim Genießen des Leibgerichts so sehr dem bei einem Orgasmus ähneln, dass ihr es innerhalb der Kampagne herausfinden sollt. Auf der eigens erstellten Kampagnenseite könnt ihr für einzelne Bilder entscheiden, ob das extatische Gesicht aufgrund eines Orgasmus oder aber im Zuge des Genusses von EDEKA Leckereien entstanden ist. Ihr werdet euch definitiv wundern, wie oft ihr falsch liegt.

Presse_Foodbilder_01

Hier geht es zur Kampagnenseite. Natürlich wird der ganze Spaß auch auf diversen sozialen Medien, insbesondere Facebook und YouTube durchgezogen. Aber nun erstmal zu Spot selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.