Titcoins als Währung – Einmal blankziehen bitte [1 Video]

titcoinsSo, jetzt ist es soweit: Die Pornoindustrie erfindet ihre eigene Währung. Nachdem Bitcoins ja nun schon seit Jahren in der Diskussion sind, will nun auch die Pornoindustrie ihre eigene Bezahlmethode entwickeln. Der Name ist so semi-kreativ wie selbsterklärend: Titcoins.

Die Idee ist ziemlich stumpf. Frauen können einfach mit ihren Brüsten bezahlen. Genauer gesagt: Mit Bildern ihrer Brüste. In Läden die Titcoins akzeptieren, können Frauen ihre Brüste ablichten lassen und damit bezahlen. Der Fotograf kann dann das Video hochladen und wird wiederum dafür bezahlt.

User-generated Content at it’s best, allerdings wohl mit etwas fragwürdiger Methodik.

Pornhub hat für das neue Konzept ein kleines Video produziert. Was haltet ihr von der Idee?

Titcoins by Pornhub from Javi Iñiguez de Onzoño on Vimeo.

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.