Und der Preis für das naivste Wahlplakat geht an …

… Julia Klöckner von der CDU. Mit ihrem Wahlspruch „Politik ohne Bart“ möchte Frau Klöckner einerseits eine Politik ohne Geheimnisse und andererseits das Ende der Beck-Landesregierung propagieren (zweitere Unterstellung nehme ich mir, in Anbetracht des männlichen Bartwuchses des Landesfürsten, einfach mal heraus). Ob dieser fesche Wahlspruch bei den Wählern ankommt bleibt abzuwarten. Bei wem er allerdings sicher ankommt ist eine (zugegeben, nicht unbedingt politisch engagierte) kleine Minderheit, welche mit Edding, Graffiti Dosen, o.Ä. Spaß auf Plakaten sucht.

Herzlichen Dank dafür Frau Klöckner. Ich hatte auf jeden Fall eine menge Spaß beim ablichten ;). Ansehen und gut finden!

7 comments

  1. Pingback: Wahlplakat: Die CDU ist jetzt hip und nutzt Messenger | lofter.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.