Schlafen oder essen? …

Außerhalb eines Zusammenhangs eine eher simple Frage die sich so in dieser Form wohl schon ein Neandertaler hätte stellen können. Nun erwische ich mich aber gerade in diesem Moment dabei, dass mir genau diese alltägliche Frage auch in der heutigen Neuzeit noch etwas Kopfzerbrechen bereitet.

Das Problem ist so doof wie einfach: ich bin müde, liege im Bett und möchte schlafen. Das penetrante Hungergefühl ist allerdings so intensiv, dass es mich von genau diesem abhält. Wenn ich jetzt aber aufstehe um mir was zum essen zu machen werde ich lange in der Küche stehen weil ich dann auch was richtiges zum essen haben möchte, wodurch ich entweder zu wach zum schlafen sein werde oder es aber einfach zu spät ist um seinen (Nach-)Mittagsschlaf zu halten (diese Begründung mag für einen Außenstehenden jeglicher Logik entbehren aber in meinem Kopf macht das Sinn!)… und dabei ist so ein (Nach-)Mittagsschlaf doch so was tolles!

Um nun nicht noch weiter das Internet mit diesen unglaublich einfachen Gedanken zu behelligen werde ich jetzt wohl auf die Essensvariante zurückgreifen und der Müdigkeit durch Zuführung aufputschender Flüssigkeiten (KAFFEE!!!!) ein Schnippchen schlagen. In diesem Sinne …

.. just my 2 cents ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.