#Audi lernt #Hashtags mit dem #untaggable #Q2 #Sponsored

Audi hat seit diesem Jahr ein neues Modell auf dem Markt, den Q2. Schon der Name hatte mich etwas verdutzen lassen: „Ok, ich weiß, dass „Q“ für die SUV-Klasse von Audi steht. Und SUVs sind ja per Definition schon keine kleinen Karren. „2“ suggeriert mir allerdings, dass es sich um ein kleines Auto handelt. Ergo, irgendwie paradox.“

Und genau das ist der Audi Q2 auch irgendwie. Wie erwartet handelt es sich nämlich um einen kleinen, kompakten SUV. Etwas überraschend ist auch die Zielgruppe: urbane Mit-20er. Bei Audi war also jemand der Meinung, dass es Sinn macht, eine kleinere Version des SUVs (wohlgemerkt, ein Auto fürs Gelände) ins Leben zu rufen, damit sich der 26 jährigen, total individuelle und leicht sonderbare Städter Jerome genau so erhaben fühlen kann, wie im Q7 seines Dads, ohne aber die Nachteile bei der Parkplatzsuche vor seiner 1-Zimmer-Wohnung in Kauf nehmen zu müssen. Klever.

Aber Audi kennt seine Zielgruppe auch total gut und so strotzt die neue Kampagne „#untaggable“ nur so vor Hashtags. Hip, oder?

Ok, nun aber mal wohlgepflegten Zynismus beiseite: Klar, die Hintergründe der Überlegungen für so ein Auto sind vielleicht etwas merkwürdig, das Auto an sich finde ich allerdings letztlich ziemlich cool. Wenige Schnörkel und klare, gerade Linien machen das Exterieur des Q2 definitiv ansehnlich. Ohnehin gefallen mir die aktuellen Designkonzepte von Audi richtig gut.

Das gleiche gilt auch für die schon angesprochene Kampagne. Inflationär mit Hashtags um sich zu werfen ist definitiv nicht mehr der neue heiße Scheiß aber trotzdem gefällt der Stil des Hauptclips und auch der weiteren Clips (klickt euch einfach mal durch YouTube) richtig gut!

Ansehen und gut finden!

 

Mehr Informationen gibt es natürlich wie üblich in den sozialen Netzen auf Twitter, Google+, Pinterest,
und natürlich auf der Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.