Testbericht: IceFox (TM) Thunder – Das perfekte Outdoorsmartphone

Die letzten Wochen hatte ich die Möglichkeit das IceFox (TM) Thunder zu testen. Sagt euch nichts? Kann ich nachvollziehen, bisher hatte ich auch weder von der Firma, noch von dem Handy etwas gehört. In der öffentlichen Wahrnehmung ist es wohl allerdings auch schwer an „den Großen“ in diesem Genre vorbei zu kommen. Anstatt sich allerdings einfach in die Reihe der diversen Smartphone-Billiganbieter einzureihen, geht IceFox einen anderen Weg. Mit dem „Thunder“ erstellte die Firma ein Smartphone, dass extrem robust und damit für Extremsport oder ähnliche Situationen gedacht ist, in denen man sein iPhone, HTC One oder ähnliches nicht unbedingt mitnehmen will.icefox

Der erste Eindruck

Wenn man die Packung des Smartphones öffnet, sieht man schon, dass es sich beim Thunder nicht um ein Smartphone handelt, dass mit den Flagschiffen anderer Hersteller konkurrieren will. Es ist klobig, es ist groß und das Design ist zwar nicht unbedingt schlecht, allerdings definitiv nicht auf einem Niveau, dass sich mit anderen Smartphones messen sollte. Außerdem fallen diverse Schrauben auf, die im Gehäuse angebracht sind. Der nächste Eindruck ist ebenfalls etwas ernüchternd: Es ist verdammt schwer! Aber um es direkt mal von vorne herein zu sagen: Auf diese Sachen kommt es beim Thunder auch einfach nicht an!

DSCF8431

Ice Fox (TM) hat sein Outdoorsmartphone beeindruckend verarbeitet. Statt Klick-Mechanismen werden Schrauben verwendet. Schrauben. So wirkliche. So ist die Klappe des Smartphones auf der Rückseite, genau wie die Blenden von USB- und Knopfhörer-Buchse wirklich am Gehäuse festgeschraubt (Ersatzelemente sind im Lieferumfang enthalten). Zusätzlich fällt die Verwendung extrem widerstandsfähiger Materialien auf, die das Smartphone gegen äußere Schäden schützen soll.

Auf der Außenseite sind Tasten für Lautstärkeregelung und der Power-Button angebracht. Alles selbstverständlich so verarbeitet, dass das Thunder staub- und wasserdicht bleibt.

Das IceFox (TM) Thunder im Detail

Okok, zugegeben, ich habe jetzt das Thunder nicht von irgendeiner Klippe geschmissen oder bin mit ihm tauchen gegangen. Ich konnte das Smartphone also vornehmlich auf sein Alltagstauglichkeit testen. An der Robustheit und Widerstandsfähigkeit des Gehäuses habe ich allerdings auch keinerlei Zweifel!

Zunächst kurz zu den Daten des IceFox (TM) Thunder:

  • Betriebssystem Android 4.3
  • Qualcomm MSM8212 @ 1.2GHz QUAD CORE
  • Bildschirm: 4″ WVGA 480×800 LCD, Kapazitiver Multi-touch, Corning Gorilla Glass, Wet Finger Tracking
  • Externer Speicher: Micro SD-Karte bis zu 32GB
  • Standby-Zeit : (Single SIM) 360h
  • Standby-Zeit : (Dual-SIM) 120h
  • Stimme Sprechzeit 450
  • Ladezeit <4 Stunden
  • Batteriekapazität: 2930mah
  • Kamera: Dual-Kamera
  • Kamera: 8MP
  • Frontkamera: 0.3MP
  • Wasserdicht / Staubdicht: IP68 (tauchfähig bis zu 1 Meter unter Wasser)
  • Stoßfest

Sowie natürlich allen üblichen Sensoren und Verbindungsmöglichkeiten.

thunder-icefox

Die Daten zeigen schon: Bei der verwendeten Hardware hat man nicht auf Leistung sondern auf Durchhaltevermögen gesetzt. Der Akku beispielsweise ist größer als der meines HTC One M8 (2600 mah) bei nicht annähernd so hohem Strombedarf. Die Kamera ist mit 8MP definitiv für Schnappschüsse zu gebrauchen, bei vielen Details gerät sie allerdings gerade in Dämmerlicht schnell an ihre Grenzen. Hier wäre noch der wirklich sehr helle Blitz zu nennen, der auch einen exzellenten Taschenlampenersatz bietet.

Android 4.3 läuft auf dem IceFox (TM) Thunder flüssig und auch das Display macht eine ausreichende Figur. Die Auflösung ist zwar nicht zeitgemäß, allerdings sehen Kontraste und Farben anständig aus. Das ändert sich allerdings schnell bei wechselndem Blickwinkel, hier hat das Display große Schwächen.

thunder-icefox

Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass mir das Konzept und die Umsetzung des IceFox (TM) Thunder nachvollziehbar und gut finde. Der Anspruch, ein Outdoorsmartphone zu bauen, ist defintiv erfüllt! Ich werde es in Zukunft als Zweit-Smartphone für Festivals und ähnliches verwenden. Für diesen Zweck ist auch der Preis von 159,-€ definitiv ok! Für Outdoor-Sportler, Wanderer oder auch Bauarbeiter und ähnliches, ist das IceFox (TM) definitiv einen Gedanken wert!

 

Mehr Informationen gibt es auch auf der Facebook Page von IceFox.
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.