Dragon Age 2 – Demo Review

Also hiermit dann (hoffentlich) der letzte Post über Dragon Age 2 vor dem Europa-Release am 11.3.

EA war so freundlich vor der Veröffentlichung des eigentlichen Titels eine spielbare Demo über das Steamnetzwerk zu veröffentlichen. Also heruntergeladen, installiert … und los ging es. Ich habe mir dann mal die Nacht um die Ohren geschlagen und das Ding ausprobiert.

Die Demo bietet eigentlich einen ganz guten Einblick in die neue Spielmechanik von Dragon Age 2. Wie schon oft über die Presse mitgeteilt, will man sich mit diesem Teil etwas mehr den „Call of Duty Spieler“ nähern und das ist auf jeden Fall spürbar. Die Spielwelt kommt linearer daher als man es von anderen Titeln, wie zum Beispiel „Two Worlds 2“, gewohnt ist. Auch wurde der in der Demo spielbare Teil sehr oft von Zwischensequenzen unterbrochen, was natürlich einerseits Atmosphäre und Storytelling untersützt, andererseits aber den Spielfluss oft unterbricht.

Die Kämpfe sind auch mehr auf einfache Schnetzeleien à la Diablo ausgelegt als noch beim Vorgänger. Mit etwas Übung und schnellen Fingern kommt man bestimmt weitgehend ohne die genretypische Pause-Funktion aus. Die Charakterwechsel gehen Dank F1-4 Tasten flüssig von der Hand und man hat meist auch den nötigen Überblick um Fähigkeiten spontan einsetzen zu können. Ich befürchte allerdings, dass dadurch der taktische Aspekt, der mir im Vorgänger sehr gut gefallen hat, etwas zu sehr ins Hintertreffen gerät. Die höheren Schwierigkeitsgrade werden da hoffentlich noch die ein oder andere Herausforderung bieten.

Alte Charaktere werden wohl auch wieder auftauchen. In der Demo ist schon mal eine kleine Begegnung mit Flemeth vorhanden, was allerdings hoffentlich noch nicht alles sein wird.

Ich freue mich auf jeden Fall auf den Titel. Dafür werden jetzt wohl die Semesterferien drauf gehen! Ich werde darüber die Vorbereitungen auf das kommende Semester natürlich nicht vernachlässigen … In diesem Sinne …

.. just my 2 cents ..

1 comment

  1. Pingback: Dragon Age 2 – Review | _LOfter_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.