wer braucht schon geregelte Mahlzeiten …

Ein gutes Zeichen für Erholung ist, morgens aufzuwachen und nicht genau zu wissen welcher Tag gerade ist. Allerdings holt einen das Gefühl wenn man langsam das Datum und die damit verbundenen Pflichten realisiert schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück! An solchen Tagen kann es auch einmal sein, dass sich das Frühstück auf halb 6 Uhr Abends verschiebt und ansonsten Koffein als ausreichender Treibstoff für den Körper herhalten musste.

Naja … nach getaner Haus- und Uniarbeit und einem etwas ausgedehnten Mittag- bzw. Abendessen das eher wie ein Frühstück strukturiert ist (Brot und Kaffee) sieht der Ausblick auf den restliche Tag dann wieder ganz anständig aus. Hoffentlich neutralisieren die 1 – 2 Abendbiere die 3 – 4 Kaffee und lassen mich schlafen :X.

.. just my 2 cents ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.