Denke "Nichts"! …

3:23! Die Uhr bestätigt meine Ahnung. Seit geschlagenen 2 Stunden liege ich nur so da. Als ich ins Bett ging war eigentlich alles in bester Ordnung. Ich war erschöpft, müde und irgendwie sogar in einer Art Hochstimmung jetzt endlich ins Bett zu kommen und dann das!!!

Die erste halbe Stunde war ja noch ganz unterhaltsam. Ich malte mir Szenen und Geschichten aus (über die ich selber lachen musste und mir dabei wie ein Idiot vorkam) einfach nur weil ich Spaß daran hatte. Mit der Zeit wurde allerdings sogar das langweilig, lso entschied ich mich aktiv nichts zu denken. Jeder der das schonmal versucht hat weiß, dass dies ein etwas sinnloses Unterfangen ist. Während man sich auf „Nichts“ konzentriert, erwischt man sich wie man das 14234 mal den Satz „ich darf nichts denken“ denkt. Einer der Momente, in denen man sich einfach für doof hält! Also existiert man weiter.

Jemand sagte mal zu mir, dass es in dieses Situationen besser ist, sich mit etwas langweiligem abzulenken, als krampfhaft zu versuchen endlich einzuschlafen. Also gut. Das Grundgesetz aus dem Bücherregal gezerrt und los ging es. Das war vor einer Stunde. Irgendwann wurde mir das dann auch irgendwie zu doof und ich schleuderte das Büchlein irgendwo in die Dunkelheit meines Zimmers. Nun lag ich wieder da und starrte die Decke an. Adjektive schossen mir durch den Kopf die meine Situation beschrieben. In die engere Auswahl kamen „ermüdend“ (der Ironie wegen), „nervig“, „lähmend“ und „sau doof“.

Minuten vergehen und kommen mir vor wie Stunden. Ich bin immer dankbarer für die sonst nervigen Töne der Außenwelt. Lieber eine vorbeirauschende Bahn als die drückende Stille der Nacht. In diesem Sinne …

.. just my 2 cents ..

(Bildquelle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.