Logo

Mal eben ein Dorf zu verkaufen

Seit ich neulich spaßeshalber ein paar Immobilienseiten angeschaut hat, quilt meine Timeline von Immobilienanzeigen nur so über. Heute bin ich dann tatsächlich an einem Angebot hängen geblieben: Ein ganzes Dorf in der Toskana. Seit den 1960er Jahren umbewohnt und natürlich (ist ja schließlich die Toskana) richtig schön gelegen. Wer sich den etwas langatmigen Werbefilm bis zum Ende anschaut, weiß auch wie viel Geschichte im Dorf steckt, allen Anderen dürften die Fotos genügen, um zu sehen, wie toll das Ganze aussieht.

 

2D2290E500000578-3260870-image-a-12_1444126549244

 

Das Grundstück umfasst insgesamt 700 Hektar, mit unbewohnte Dorf und Mauer drumherum (9000qm), einem Bio-Bauernhof und weiteren freistehende Gebäuden (11.000 qm), viel Wald und zwei Seen. Vom Dorf kann man Sienna am Horizont sehen und ist sonst von Hügeln voll mit Olivenhainen umgeben – Toskana eben. Das Dorf selbst sieht aus wie eine Zeitkapsel, da die letzten Bewohner in den 60ern weggezogen sind und seitdem nicht viel passiert ist.

 

story-20160203110444-San-Martino-exterior-13_resized_773x475

 

Normalerweise bin ich eigentlich nicht so der Hausbesitzer Typ aber das hätte schon echt was. Mit Blick auf mein Bankkonto und auf den Kaufpreis von 40 Mio Euro muss ich leider noch etwas warten, wenn sich aber jemand zusammen tun möchte, ich glaub es hat genug Platz für ein paar „Mitbewohner“.

 

2D22915700000578-3260870-image-a-28_1444126683526

EP-151109598.jpg&MaxW=960&imageVersion=default&NCS_modified=20151104103557

poggio-3

via Essentis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *