Künstler – Banksy

Die Geschichte von Streetart erstreckt sich jetzt schon über mehr als 30 Jahre. Künstler bedienen sich verschiedenster Techniken (Graffiti, Stencils, uvm.) um ihre Kunstform auszuüben, einzige Bedingung: es muss, wie der Name schon sagt, auf der Straße stattfinden.

Der Brite unter dem Pseudonym „Banksy“ gehört wohl mittlerweile zu den anerkanntesten Künstlern der Szene. Immer auf dem schmalen Grad zwischen Vandalismus und Streetart Kunst, übte Banksy sein Handwerk schon in Australien, Deutschland, Kuba,  Palästina, USA, uvm. aus. Dabei erstreckt sich das Repertoir des Briten über Stencil Art (damit sind die meisten seiner Werke entstanden) über Malerei bis zur Installation von Skulpturen.

Die Werke Banksys sind dabei keineswegs bloße Namensschriftzüge oder sinnlose Formen, sondern durchdachte Bilder mit meist politischer oder sozialkritischer Aussage. So richten sich viele seiner Stencils gegen Krieg und spezifische Handlungen diverser Regierungen (u.A. Guantanamo).

Die Anerkennung die Banksy genießt, wird in den Besucherzahlen seiner Ausstellungen deutlich. Seine letzte Ausstellung „Banksy vs. Bristol Museum“ 2009 zog innerhalb von nur 6 Wochen 300.000 Besucher an.

2010 erschien dann die Streetart Dokumentation „Exit Through the Gift Shop“ über Banksy und den französischen Hobby Filmer „Thierry Guetta“. Hier mal ein kleiner Einblick:

Cinema.de beschreibt den Film so:

Durch Zufall wird Hobbyfilmer Thierry auf den geheimnisvollen Graffitikünstler Banksy aufmerksam und plant eine Reportage über den legendären Sprayer, der eigentlich seine Identität im Verborgenen hält. Doch Banksy dreht den Spieß um: Er richtet die Kamera auf Thierry und begleitet den durchgeknallten Franzosen auf dessen Weg zum erfolgreichen Kunstschöpfer Mr. Brainwash. Entstanden ist eine kurzweilige und ironische Doku mit kritischen Seitenhieben auf Medien und Kommerz.

Durchaus treffend wie ich finde und auf jeden Fall einen Blick wert!

Zusätzlich erschien die Kurzdokumentation „B Movie“ über Banksy und die Reichweite seiner Kunst. Dazu werden diverse Künstler aus verschiedenen Bereichen, Kritiker und natürlich er selbst interviewt. Ansehen und gut finden!

[vimeo id=“20011702″]

Ich freue mich, dass ein Streetartler aus der Masse der „Schmierer“ heraus sticht und seine Kunstform für eine Aussage nutzt. Natürlich muss man den Vandalismus-Aspekt beachten aber mal im Ernst … für mich wäre es eine verdammte Ehre, wenn ich morgens solch ein Stencil an meiner Hauswand finden würde!

Quelle: http://www.funkycanvasart.com/banksy-wheres-hollywood-canvas-art-painting-1421-p.asp

Quelle: Banksy.co.uk

Banksy – Wikipedia

Banksy – Homepage und Bilderquelle

(via whudat)

4 comments

  1. Nico

    die bilder die der in der gallerie aufhängt sind top. obwohl man sicher nicht ohne kritik zu dem künstler stehen kann ist er doch sehr sympathisch in seiner kunst. guter artikel lars ;)

  2. Pingback: Banksy on Paris Hilton | _LOfter_

  3. _LOfter_
    Author

    b movie ist momentan auf vimeo sowie allen anderen mir bekannten plattformen gesperrt … sobald ich es irgendwo finde binde ich es ein!

  4. Pingback: Arte on Berlins Urban Art | 2punkt1.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.