Twitter Aktivitäten – Da ist man doch hin und weg [1 Wortwitz]

Na, das war ja mal ein kurzes Gastspiel. Als ich gestern Twitter öffnete prangte ein neuer Reiter mit dem verheißungsvollen Titel „Aktivität“ im Menü. Dahinter verbarg sich eine neue Funktion die im Gegensatz zur normalen Timeline, nicht die Tweets der Benutzer auflistete, sondern halt deren Aktivitäten. So konnte man prima nachvollziehen wer jetzt welchen Tweet gefavet oder retweetet hat und wer wem in welcher Liste folgt. Twitter machte damit einen Schritt vom halb-anonymen 140-Zeichen Fetischisten hin, zum „wirklichen“ sozialen Netz.

Und so schnell wie der Spuk kam, war er auch schon wieder vorbei. Nicht mal einen Tag nach dem Rollout kam das Rerollout (oder wie auch immer man das nennen mag) und der wunderbare „Aktivitäten“ Reiter war wieder verschwunden. Warum und wohin? Das weiß wahrscheinlich nur der fail-whale.

Die Frage bleibt allerdings, ob man eine solche Funktion in Twitter überhaupt möchte. Die Gefahr die viele Nutzer nämlich sehen, ist, dass sich Twitter damit in die Riege von Facebook und Google+ einreiht und damit früher oder später die gleichen Funktionen in einer neuen Baby-blauen Verpackung liefert. Viele bevorzugen da doch das klar strukturierte momentane Twitter Netz, dessen Dreh- und Angelpunkt weniger die Nutzer Profile, sondern mehr die lustigen, informativen oder einfach sinnlosen 140 Zeichen sind, die von gesichtslosen Namen in den Äther gepustet werden. Diesen Standpunkt vertrete ich auch. Als Internet-affiner Nutzer bin ich bereit 2, maximal 3 verschiedene Netzwerke zu nutzen, die aber auch jeder für sich seine Eigenarten haben. Ich will keinen Wust von Funktionen wo alles ein bisschen und nichts so wirklich funktioniert und vor allem möchte ich in den Netzen mit Nutzern in Kontakt werden die wissen was sie tun und nicht einfach alles liken, was ihnen vor die Flinte kommt. Fazit: „Aktivität“ darf gerne wieder kommen, aber dann reicht es auch!

EDIT: Na super! Da ist man gerade mit seinem Artikel über ein aktuelles Thema fertig und merkt bei den letzten Worten, dass alles wieder hinfällig ist. Also, den Reiter gibt es wieder. Da der Rest hier wohl trotzdem noch Sinn ergibt, bleibt einfach alles unverändert stehen! Da könnte man ja glatt zickig werden …..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.