#Wiko Rainbow Up – Einsteigersmartphone mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis [Sponsored]

Wiko-Rainbow-Up-08Seit einigen Wochen habe ich das Smartphone „Rainbow Up“ des chinesischen Smartphone-Herstellers „Wiko“ im Test. Bevor es allerdings zu meinem Eindruck des Geräts geht, erstmal ein paar technische Details. Vorab: Bei dem Wiko Rainbow Up handelt es sich um ein klares Einsteigersmartphone. Sprich: durchschnittliche Leistung für den kleinen Geldbeutel. Dementsprechend sieht auch die Technologie des Smartphones aus.

Wiko-Rainbow-Up-06

  • MOBILFUNKNETZWERKE : H+/3G+/3G WCDMA 900/1900/2100 MHz
    GSM/ GPRS/ EDGE 850/ 900/ 1800/ 1900 MHz
  • DATENRATE : HSPA+ 21 Mbit/s – HSUPA 5,76 Mbit/s
  • BETRIEBSSYSTEM : Android™5.0 (Lollipop)
  • PROZESSOR : Quad-Core 1.3 GHz, Cortex-A7
  • DUAL SIM : Ja (Micro SIM + Micro SIM)
  • ABMESSUNGEN : 143 x 71 x 8,5 mm
  • GEWICHT : 125g (inklusive Akku)
  • AKKU : 2800 mAh (10,3 Wh) Li-Po
  • STANDBY-ZEIT : Bis zu 380 Std.
  • GESPRÄCHSZEIT : Bis zu 16,3 Std. (3G), Bis zu 23,6 Std. (2G)
  • INTERNER SPEICHER (ROM) : 8 GB
  • ARBEITSSPEICHER (RAM) : 1 GB
  • SPEICHER ERWEITERBAR : Micro SD bis zu 64 GB
  • ABMESSUNGEN : 5 Zoll (12,7 cm)
  • AUFLÖSUNG : HD (1280×720 pixel)
  • ERHÄLTLICH IN DEN FARBEN : Schwarz, Weiss, Türkis, Blau, Koralle

Hier geht es zu allen weiteren Informationen rund um das Wiko Rainbow Up.

Zusätzlich natürlich diverse Sensoren für Beschleunigung, Kompass und Annäherung. Und auch den Preis spoilere ich euch schon mal: 160€ soll das Wiko Rainbow Up kosten. Klingt fair? Ist es auch! Und nicht nur in Anbetracht der Technik, die in dem Smartphone verbaut ist.

Das Wiko Rainbow Up ist nämlich in jeglicher Hinsicht vor allem eines: grundsolide! Wiko hat sich auf das Wesentliche fokussiert, Experimente vermieden und ein Smartphone abgeliefert, das exakt das tut, was es soll. Nicht mehr, nicht weniger.

Wiko-Rainbow-Up-01 Wiko-Rainbow-Up-02

Eigenschaften

Das Design ist minimalistisch. Ein schwarz-umrandetes Display wird mit einer farblich variablen Rückseite kombiniert. Auch die Schalter des Smartphones sind in der entsprechenden Farbe gehalten. Alles in allem durchaus ansehnlich, allerdings hat man sich auch an dieser Stelle nicht besonders weit aus dem Fenster gelehnt.

Das Display liefert auch eine ordentliche Leistung. 1280 x 720 Pixel sorgen für eine ordentliche Auflösung, die Farben werden IPS-Display-typisch schön und satt dargestellt.

Wiko-Rainbow-Up-03

Auch die Haptik überzeugt für dieses Preissegment. Die Rückseite besteht aus stumpfen Plastik, das zwar leider etwas anfällig für Fingerabdrücke ist, allerdings recht griffig daher kommt. Die Verarbeitung erscheint auch recht solide. Das Gerät scheint „aus einem Guss“ mit geringen Spaltmaßen und zeigt nichts vom  Samsung-typischen „Knarzen“ beim verdrehen des Geräts.

Wiko-Rainbow-Up-05

Hinsichtlich der Performance arbeitet Android 5.0 einwandfrei mit dem Quad-Core und den 1 GB RAM des Geräts zusammen. Alle Funktionen erscheinen flüssig, weswegen die Bedienung des Rainbow Up auch dementsprechend flüssig von der Hand geht. High-End-Spielen ist das Gerät allerdings nicht gewachsen, was allerdings auch wiederum nicht von einem Gerät in dieser Preiskategorie erwartet werden kann.

Ein für mich immer sehr wichtiger Faktor: die Kamera eines Smartphones. Hier muss man bei Wiko leider einige Abstriche machen. Bei sehr guten Lichtverhältnissen macht das Rainbow Up durchaus ansehnliche Bilder. Wird das Licht allerdings weniger, nimmt die Qualität der Fotos rapide ab. Abendliche Aufnahmen sind wegen zu hohem Bildrauschen fast nicht möglich.

Wiko-Rainbow-Up-07

Fazit

Der Titel verrät es schon: ich bin begeistert. Mein Erst-Smartphone ist zurzeit ein HTC One M8 – also eine etwas andere Kategorie an Preis und Leistung. Im Alltagsgebrauch, also WhatsApp, hier und da einem Telefonat und der Nutzung der üblichen Social Media Apps tun sich die beiden Smartphones zugegebenermaßen wenig.
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.