LIDL zieht alle Cat-Content-Viral-Register [Sponsored]

Nichts ist polarisiert im Online Marketing wahrscheinlich so sehr, wie Cat Content. Die einen – sie nennen sich meist „Content Marketer“ – machen sich über die Stupidität der Inhalte lustig und behaupten, dass man damit zwar kurzfristige Aufmerksamkeit aber keinen ernstzunehmenden und langfristigen Nutzen ziehen könne. Die anderen scheißen drauf und ziehen es einfach durch. Denn ein Argument schlägt im Marketing (leider) meist  noch immer alle anderen: Reichweite, Reichweite, Reichweite!

Ich persönlich zähle mich eher zur ersten Riege der vermeintlichen Weltverbesserer; Unternehmen sollen keinen Müll produzieren, sondern Inhalten, die dem Konsumenten etwas bringen. „Mehrwert“ heißt da das (leider meist sehr überbelegte) Zauberwort. Wie kann ich meinem Kunden weiterhelfen, sodass er gerne meine Inhalte konsumiert und nicht das permanente, mulmige Gefühl hat, gerade verarscht zu werden. Meiner Meinung nach eine Methode, bei dem alle beteiligten nur gewinnen können.

Nichtsdestotrotz gibt es aber Unternehmen – und davon nicht wenige – die das etwas anders sehen. Unternehmen wie LIDL – wie man an der neuesten Kampagne sieht. Mit einem kleinen aber feinen Unterschied: Anstatt sich wie andere Unternehmen zu winden und irgendwie zu versuchen subtil kleine, süße Tierbabys für sich werben zu lassen (was meist etwas lächerlich daher kommt), springt LIDL mit einem großen Satz, dem Arsch voran und einem Lächeln im Gesicht ins Fettnäpfchen. Wenn schon viraler Katzenkram, dann auch so richtig!

So hat LIDL nicht nur einfach irgendwelche Katzen in einen Werbespot gepackt, sondern praktisch jede Katze, die innerhalb von YouTube „Rang und Namen“, sprich: Millionen und Millionen von Aufrufen hat. So findet sich die „nomnomnom“-Katze direkt neben der :-O (kann es nicht besser ausdrücken, als mit diesem Smiley) Katze wieder.

Und da muss ich dann neidlos zugestehen: Chapeau LIDL! Trotz Qualitätsanspruch bin ich der letzte, der eine gesunde Portion Trash nicht zu schätzen weiß!

Facebook / YouTube / G+

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.