Alain „Spiderman“ Robert besteigt den Burj Khalifa

Ich hatte ja letztens bei dem Speed Climbing Rekord von Ueli Steck schon mal angemerkt, dass ich diese ganze Klettergeschichte für unglaublich eindrucksvoll und wahnwitzig halte.

Nun nehme man dem Eiger (das ist der Berg den Herr Steck hoch gekrakselt ist) das felsige weg und ersetze es mit einer glatten Glasfassade. Ok, fairerweise muss man sagen, dass der Burj Khalifa in Dubai (um den geht es nämlich) auch knapp 1.000 Meter kleiner als die Eigerwand. Nichtsdestotrotz halte ich die Leistung von Alain Robert für ebenso eindrucksvoll.

Alain „Spiderman“ Robert kletterte nämlich den höchsten Turm der Welt an seiner Fassade hinauf. Anders als bei seinen vorigen Besteigungen ließ sich der 49 jährige (!!!) bei diesem Aufstieg zwar sichern, trotzdem stand er seiner Aussage nach bei diesem Vorhaben unter besonderem Druck, da die Zuschauer den kompletten Aufstieg auf einer Großleinwand mitverfolgen konnten. Die ganze Klettertour dauerte 6 Stunden und musste wegen starken Wind in die Nacht verlegt werden.

Das ganze Spektakel ist natürlich auch einem kleinen Clip zusammen geschnitten worden. Es ist einfach der Wahnsinn, was Menschen fähig sind zu leisten. Ansehen und gut finden!

(via gillout)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.