Wohnungssuche ist ätzend – auch in Koblenz

Wohnungssuche ist echt ein totaler Krampf! Ich wohne in Koblenz – eine Stadt, die weder für ihre extreme Wohnungsknappheit, noch für ihre Immobilienpreise bekannt ist. Nichtsdestotrotz gibt es in Koblenz das klassische Studentenstadt-Problem: Viel zu viele Erstsemestler, viel zu wenige Wohnungen. Denn Koblenz als Kleinstadt hat sogar noch ein weiteres Problem – eigentlich sind es sogar zwei: Flüsse.

Rhein und Mosel begrenzen die Innenstadt und damit auch die attraktiven Wohngebiete. Ergo wenig Platz für Neubauten in attraktiven Gegenden und sein wir mal ehrlich: „etwas außerhalb“ bedeutet bei Koblenz „mitten im Nirgendwo“.

Für August steht bei mir ein Umzug an, dementsprechend wälze ich jetzt schon seit Wochen die einschlägigen Portale und bin … nunja … etwas verzweifelt. Zu klein, falsche Lage, zu teuer, zu alt. Die Liste möglicher Mängel ist lang – und vielleicht bin ich auch etwas wählerisch. Also heißt es: Weiterwälzen.

Eines der Portale, auf denen ich unterwegs bin, ist selbstverständlich Immowelt und diese haben auch aktuell ihre Außendarstellung um einen weiteren Clip erweitert. Habt ihr etwa gedacht, die Zeit für halbgute Unternehmenssongs in Werbeclips sei vorbei? Lasst euch von Immowelt eines besseren belehren.

 

(Dieser Post ist von Immowelt gesponsert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.