Nullenergie Haus im perfekten Design

Bisher habe ich immer lächelnd abgewunken wenn mein Bankberater das Wort „Bausparen“ in den Mund nahm. Nachdem ich dieses Haus gesehen hab, bin ich aber beim nächsten Termin voll und ganz Ohr.

Das Architektenbüro Snohetta aus Norwegen hat ein Nullenergie-Haus gebaut bei dem die Form nicht länger der Funktion folgt. Durch Solarpanels, Wärmetauscher und Geothermie produziert das Haus nicht nur genug Strom für den eigenen Bedarf sondern auch noch für das Elektroauto in der Garage gleich dazu! Doch nicht nur das: Große Fensterflächen, ein Atrium mit offenem Kamin, eine offene Bauweise im Innern mit hohen Decken und sichtbar verbaute Ziegel, Holz und grobe Steine (das verringert laut Snohetta auch gleich noch den CO²-Fußabdruck beim Bau) machen das Haus nicht nur umweltfreundlich sondern auch noch richtig stylisch.

Bisher ist das Ganze nicht mehr als ein Musterhaus, das für den Baustoffhersteller Optimera und Heizanlagenkonstrukteur Brødrene Dahl gebaut wurde (die Beiden waren bisher auch mir kein Begriff). Zumindest für meinen Teil dauert es aber auch noch ein bisschen bis ich mit meinem zukünftigen Bausparkonto aber das nötige Eigenkapital zusammen bekommen hab.

Ansehen und gutfinden (und anfangen zu sparen)!

max_9e6740fb07cf9540f6e6e5f1ea9509bb

max_da2c77a9483c4644837df68764f6a0f9

max_c568b1064f8597e76652c12eb9c59196

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.