Aloe Blacc mal klassisch

Aloe Blacc war Anfang letzter Woche bei MADE in Berlin um einige seiner Songs aus seinem momentanen (verdammt guten) Album „Good Things“ zu performen. Anders als sonst wurde er hier allerdings von einem Streichquintett unterstützt. Diese Idee ist auf dem Mist des Komponisten Mihalj “Miki” Kekenj gewachsen, welcher die klassische Untermalung für Blaccs Songs komponierte und selber an der Violine spielte. Das Ergebnis ist eine wirklich interessante Neuinterpretation der eigentlich eher Swing, Jazz oder HipHop tendierenden Songs. Das ganze Projekt wurde begleitet von Highsnobiety TV welche auch einen Clip dazu zusammengeschustert haben. Ansehen und gut finden!

[vimeo id=“22035982″]

Weiteres zu diesem Abend gibt es auf dem MADE-Blog.

(via itsrap)

1 comment

  1. Pingback: … und gut finden! 1# – Einleitung | LOfter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.