Heute schreibe ich wohl nichts mehr …

Da komme ich von der Arbeit und mir schwirrt immer noch der Kopf von den vergangen Stunden. Irgendwie bin ich der Meinung über irgendetwas schreiben zu müssen.

Der erste Gedanke ist, die momentane seelische und körperliche Verfassung in Textform zu fassen. Dieser Gedanke wird allerdings nach den ersten Zeilen verworfen, da ich mich da doch zu sehr im eigenen (wahrscheinlich unbegründeten) Selbstmitleid suhle. Ein wehes Kreuz und ganz viel Hunger und Durst sollte wohl eher nicht Inhalte eines Blogeintrags von einem 21 jährigen Studenten sein.

Der nächste Versuch befasst sich mit der Darstellung der eigenen Meinung über den öffentlichen Nah- und Fernverkehr.Die Sache hat Potential aber auch hier schaffe ich es nicht meine Gedanken in mehr als vier Zeilen zu packen. Eigentlich war es sogar nur ein  vier Zeilen langer Satz. Das konnte ich nun wirklich niemandem zumuten.

Also kurzentschlossen beides als Entwurf gespeichert. Vielleicht komme ich auf eines von beidem zu einem besseren Zeitpunkt zurück.

Ich verwerfe daraufhin den kompletten Gedanken die Nacht noch irgendwie zum schreiben zu nutzen. Also den Fernseher an und die Two and a Half Men Wiederholungen geguckt (so lange sie noch kommen :X). In diesem Sinne …

.. just my 2 cents ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.