Wenn sich der vermeintliche Rentner als Rallye-Weltmeister herausstellt

Ob nun bloßer Beifahrer, Fahrlehrer oder Mechaniker: wer sich nicht hinter, sondern neben das Steuer sitzt, legt sein Leben in die Hände desjenigen, der es mit wahlweise einer oder hoffentlich beiden Händen umgreift. Das kann Spaß machen, müde oder Angst: ins Internet schafft es meist letzteres. Angst zu sehen wiederum macht uns Spaß – und am Ende lachen alle. Alle, bis auf den Beifahrer vielleicht.

Neuestes Beispiel: Rallye- und Rallycross-Weltmeister Petter Solberg, der sich dank talentierter Masken- und Kostümbildner in einen 82-jährigen Greis verwandelt hat. Wie ein Rennfahrerherz eben so schlägt, muss natürlich auch im Alter ein Mercedes AMG her; wenn sich das Biest doch bloß so leicht kontrollieren ließe. Ein Anruf später sitzt ein Mechaniker auf eingangs erwähntem Beifahrersitz und darf mal ganz genau hinhören, ob ihm da nicht etwas am Wagen auffällt.

Spoiler: Außer geballter PS-Power ist alles ganz ruhig – im Motorraum und auf dem Beifahrersitz.

Nightmare on a parking lot

Me, 82-year-old myself and a brand new Mercedes AMG.And let’s not forget a couple of scared to death Bertel O. Steen Bil employees.What can go wrong?Whatever you do; do not try this at home!Produced by Gyro

Posted by Petter Solberg on Samstag, 23. Januar 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.