schon Tarzan sagte: nach dem Schwung ist vor dem Schwung …

… und hangelte sich von Arbeit zu Arbeit und von Vorbereitung zu Vorbereitung. Gedanken streiten sich ob das nun wirklich nötig, ob es „das Richtige“ ist. Hin und her gerissen zwischen erzwungener Motivation und innerem Schweinehund entscheidet man sich dann doch ein wenig etwas für die Zukunft zu tun während der Jo – Jo – Effekt langsam die Nerven lahm legt. Kommt davon wenn man den Kopf nie ans lernen gewöhnt hat -.- … . Und das Schlimme ist, dass man in seiner Faulheit immer noch bestätigt wird. Denn es funktioniert einfach! Fleiß ist nach Ambrose Bierce eh nur eine bestimmte nervöse Störung, die junge und unerfahrene Menschen befällt. Ganz nach dieser Devise arbeite ich also Erfahrungen entgegen um dann im kleinen (nach Klausuren) und im Großen (an meinem Lebensabend) die Früchte meines so genannten „Fleißes“ zu ernten … und immer die Frage nach dem Sinn im Hinterkopf. Aber zum Glück gibt es ja Mittel und Wege diese Stimmen zumindest zeitweise verstummen zu lassen ;). In diesem Sinne

.. just my 2 cents ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.